Integrationsmassnahme für Jugendliche ohne Erwerbserfahrung

Die Integrationsmassnahme (IM) der Stiftung Märtplatz richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 25 Jahren ohne Erwerbserfahrung. IM für Jugendliche ist eine niederschwellige Massnahme. Ziel ist, die jungen Menschen an den Arbeitsalltag und den Arbeitsprozess zu gewöhnen. Ihre Präsenzen und Leistungsfähigkeit werden aufgebaut und die Entwicklung der Persönlichkeit gefördert. Bei genügender Stabilität können die Jugendlichen und jungen Erwachsenen anschliessend mit einer beruflichen Massnahme fortfahren. Übergeordnetes Ziel ist dabei die Reduktion des Invaliditätsrisikos und die Integration in den Arbeitsmarkt und in die Gesellschaft.

Das Zielpublikum sind Schulabgänger*innen, die aufgrund ihrer psycho-sozialen Einschränkungen auf eine Unterstützung durch die IV oder eine Sozial- oder Schulbehörde angewiesen sind. Zum anderen sind es auch junge Menschen bis 25 Jahre, die bei ihren Anstrengungen, in der Berufswelt Fuss zu fassen, bisher gescheitert sind.