Die Stiftung Märtplatz

Die Stiftung Märtplatz ist eine Ausbildungsstätte für junge Menschen in besonderen Lebenslagen. In gegenwärtig zwölf Werkstätten sind rund 42 Personen mit psychischen oder sozialen Schwierigkeiten in einer beruflichen Ausbildung. Sie lernen Koch, Bekleidungsgestalterin, Wohntextilgestalter, Polsterin, Fotofachmann, Journalistin, Informatikpraktiker, Malerin, Fachmann Betriebsunterhalt, Schreinerpraktiker, Fahrradmechanikerin, Büroassistentin oder Mediendesigner. Zudem besteht die Möglichkeit einer beruflichen Abklärung, eines Arbeitstrainings oder einer berufsvorbereitenden Massnahme, einer Vorlehre. Die meisten jungen Menschen werden uns von der Eidgenössischen Invalidenversicherung zugewiesen.


Ziel ist, die Lernenden erfolgreich auszubilden und danach im ersten Arbeitsmarkt zu integrieren. Im Zentrum der Ausbildung steht der Mensch mit seinen Begabungen, Interessen und Fähigkeiten: Wir fördern seine Stärken und nehmen dabei Rücksicht auf die spezifischen Schwierigkeiten und Defizite. So können wir allen Lernenden eine auf sie zugeschnittene Ausbildung ermöglichen – in kreativen, gastronomischen, technischen und handwerklichen Berufen.

 

In unseren Werkstätten entstehen vielfältige Produkte: Vom Bankett oder der Hauszeitung, über neu gepolsterte Möbel und frisch gestrichene Wohnungen bis hin zu Familienfotos und Kulturflyern. Dabei muss nicht primär unter wirtschaftlichem Druck produziert werden, sondern die Berufsbildnerinnen und Berufsbildner können individuell auf die Bedürfnisse der Lernenden eingehen.

 

Zum Erwerb von beruflichen Zusatzkompetenzen, aber auch als Ideenpool für eine mögliche Freizeitbeschäftigung werden am Märtplatz regelmässig Kurse organisiert, sei dies beispielsweise ein Servier- oder Nothilfekurs oder auch ein Trickfilm- oder Musikkurs. Zudem finden Konzerte, Lesungen und Theateraufführungen statt. Ob nun Heinz de Specht, Knuth und Tucek oder das Materialtheater Stuttgart: Sie alle und noch viele mehr waren schon zu Gast in unserem Kleintheater.

 

Der Märtplatz verfügt zudem über ein ausgesuchtes Wohnangebot. Unsere Auszubildenden wohnen in kleinen, von uns gemieteten Wohnungen – alleine oder in kleinen Wohngemeinschaften. Wir begleiten sie mit einem auf jeden Einzelnen zugeschnittenen Wohn-Coaching. So sollen nicht nur die beruflichen Fähigkeiten gesteigert, sondern auch ein selbständiges Wohnen ermöglicht werden.

 

Die Stiftung Märtplatz ist im Zürcher Unterland in Rorbas-Freienstein beheimatet. Der Stiftungsrat ist das oberste Organ. Gegründet wurde die Stiftung Märtplatz im Jahre 1985 von Jürg Jegge, seit August 2011 ist Kuno Stürzinger Märtplatz-Leiter.