Wohntextilgestalter/in EFZ

Wohntextilgestalter/innen EFZ verarbeiten Textilien zu Vorhängen, Polster- und Kissenbezügen, Bettwaren und anderen Wohnaccessoires. Vom Zuschnitt des Stoffes bis zum fertigen Produkt sind sie für sämtliche Arbeitsschritte verantwortlich. Sie beraten ihre Kundschaft und machen Einrichtungsvorschläge. Wohntextilgestalter/innen arbeiten in Innendekorationsbetrieben, in der Textilbranche oder in Waren- oder Möbelhäusern mit hauseigenem Nähatelier.

Voraussetzungen

  • Freude am Umgang mit Textilien
  • Handwerkliches Geschick und Freude an kreativer Arbeit
  • Sinn für Formen und Farben
  • Räumliches Vorstellungsvermögen


Lerninhalt und Lernziele

  • Anfertigen von Vorhängen, Konfektion von Polster- und Kissenbezügen
  • Montage von Vorhangsystemen, Wandbespannungen und Beschattungssystemen
  • Fachwissen über Materialien, Fachzeichnen, Arbeitsmethoden und -organisation
  • Nähen von Hand sowie mit Nähmaschinen und Industrienähmaschinen
  • Berechnen und Zuschneiden von Stoffen sowie Leder
  • Umgang mit Doppelmeter, Zirkel, Winkelmass, Nadeln und Scheren


Lehrabschluss

  • Wohntextilgestalter/in EFZ (3 Jahre)
  • Dekorationsnäher/in EBA (2 Jahre)


Arbeitsmöglichkeiten

  • Anstellung in Innendekorationsbetrieben, Inneneinrichtungsbetrieben
  • Anstellung in Waren- und Möbelhäusern oder in Produktionsbetrieben der Textilbranche.


Anschlussmöglichkeiten und Weiterbildungen

  • Höhere Fachprüfung (HFP): Dipl. Innendekorateur/in
  • Berufsprüfung (BP): Wohntextilgestalter/innen mit eidg. Fachausweis (FA)
  • Fachhochschulen: Bildungs- und Studiengänge in verwandten Fachbereichen
  • Angebote/Kurse von Fach- und Berufsfachschulen des Verbandes «interieursuisse» sowie von Zulieferbetrieben


Berufsbeschreibung als PDF