Schreinerpraktiker/in EBA

Schreinerpraktikerinnen und Schreinerpraktiker führen in der Werkstatt und auf der Baustelle einfache Schreinerarbeiten aus. Sie arbeiten im Team oder erledigen die Arbeiten selbstständig. Schreinerpraktiker/innen beherrschen die wichtigsten Techniken zur Verarbeitung von Holz und Holzwerkstoffen sowie deren Bearbeitung mit Werkzeugen und Maschinen. Im Schreinereibetrieb helfen sie mit, Bauteile nach Plänen anzufertigen und diese auf der Baustelle nach den Vorgaben zu montieren. Sie führen Schleifarbeiten aus, bereiten Bauteile für die Lackierung vor oder montieren Beschläge.

Voraussetzungen

  • Handwerkliches Geschick
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Sorgfalt, Genauigkeit
  • Körperliche Beweglichkeit
  • Grundlegendes technisches Verständnis

 

Lerninhalt und Lernziele

  • Fertigungs- und Montagetechnik
  • Materialkunde, Fachzeichnen
  • Aufträge planen und kalkulieren
  • Arbeitssicherheit, Ökologie
  • Betriebsmittel fachgerecht einsetzen
  • Arbeiten mit Handwerkzeugen und an Maschinen

Lehrabschluss

  • Schreinerpraktiker/in EBA (2 Jahre)

Arbeitsmöglichkeiten

  • Schreinerpraktiker/innen EBA arbeiten in Schreinereien und anderen holzverarbeitenden Betrieben, vor allem in mittleren und grösseren Betrieben
  • Seltener in Kleinbetrieben, die primär individuelle Aufträge ausführen.


Anschlussmöglichkeiten und Weiterbildungen

  • Weiterbildung zum Schreiner/in EFZ (3 Jahre) Einstieg ins
    2. Grundbildungsjahr
  • VSSM- und eidg. Diplome: (Fertigungsspezialist/in VSSM/FRM,
  • Produktionsleiter/in, Techniker/in HF oder Schreinermeister/in
  • Höhere Fachschulen

  • Fachhochschule


Berufsbeschreibung als PDF