Kurse, Projekt- und Studienwochen

Für die einzelnen Berufe werden Fachkurse angeboten und Praktika organisiert. Auch besuchen viele Lehrlinge die überbetrieblichen Kurse der Berufsschulen. Die Kurse, Fachkurse und Praktika dienen der beruflichen Aus- und Weiterbildung und stellen wertvolle Zusatzkompetenzen dar. Interne Kurse sowie Projektwochen werden im Vorfeld gemeinsam geplant.

Für die Durchführung einer Projektwoche teilen sich Lernende und Ausbildende meist in zwei Gruppen auf. Die eine unternimmt Reisen zu gemeinsam ausgewählten Orten im In- und Ausland. Es werden Städte besucht, Sehenswürdigkeiten unter die Lupe genommen oder man lässt sich durch Museen führen. Eine Reise drehte sich um das Thema Zeit. Die Ausflugsgruppe hat damals ausgiebig den Schweizer Jura bereist. Manchmal geht es sogar recht sportlich zu und her, sei es bei einem Segeltörn oder Veloausflug.

Die zweite Gruppe organisiert von der Homebase in Freienstein aus Tagesausflüge. Das kann einmal in eine Schokoladenfabrik führen, aber auch in einen Klettergarten. Die Märtplatz-Küche steht für gemeinsames Kochen zur Verfügung, es gibt Spielenachmittage und die Werkstätten stehen für kreatives Artbeiten zur Verfügung. Dabei sind schon Hängematten oder Lenkdrachen entstanden.

Im Herbst 2016 fand die Projektwoche erstmals an einem einzigen Ort statt. Lernende und Ausbildende pendelten damals zwischen Wohnung und Waldhütte. Neu war auch, dass diese Projektwoche erstmals einem einzigen Thema gewidmet war: Der Zeit des Mittelalters.

Unsere bisherigen Erfahrungen zeigen, dass diese Projektwochen einen idealen Rahmen bieten, um einander näher kennenzulernen und den Zusammenhalt innerhalb der ganzen Institution zu stärken.