Ausbildungstraining und Berufliche Abklärung


Ausbildungstraining

Im Ausbildungstraining wird die generelle Arbeitsfähigkeit gefördert und trainiert. Ziel ist eine kontinuierliche Verbesserung der Arbeitsfähigkeit im Hinblick auf eine Ausbildung. Damit verbunden wird die Entwicklung der persönlichen, sozialen und fachlichen Fähigkeiten unterstützt. Während des aufbauenden Ausbildungstrainings soll festgestellt werden, wie hoch die Belastbarkeit ist und ob diese gesteigert werden kann. Die vielfältigen Arbeitsaufgaben während des Ausbildungstrainings finden in den verschiedenen Werkstätten statt. Das Ausbildungstraining dient der Stabilisierung und Kompetenzerweiterung in der Phase vor dem Lehrbeginn. In Kombination mit einem individuellen Einsatz in den Lehrwerkstätten werden in der Trainingswerkstatt eine Vielzahl unterschiedlicher Tätigkeiten ausgeübt. Das sind einfache handwerkliche Arbeiten, die zu vielfälltigen Produkten führen, welche in der Trainingswerkstatt hergestellt werden.

Berufliche Abklärung
Bei der beruflichen Abklärung werden Eignung und Arbeitsfähigkeit im Hinblick auf eine zukünftige berufliche Massnahme vertieft beobachtet und evaluiert. Dabei hat eine vorausgegangene Schnupperlehre noch nicht genügend Sicherheit über die Verwertbarkeit der geplanten Erstausbildung ergeben. Das Ziel der Abklärung ist, die passende Anschlusslösung zu finden, meist ist dies eine Berufsausbildung, die den vorhandenen Fähigkeiten und Interessen entspricht. Eine berufliche Abklärung kann in verschiedenen Berufen und damit in verschiedenen Werkstätten stattfinden. In der Trainingswerkstatt werden vor allem die persönlichen und sozialen Kompetenzen im Hinblick auf eine Berufsausbildung geklärt, aber auch geübt und gefördert. Der Erwerb von fachlichen Kompetenzen ist nicht vorrangiges Ziel einer Abklärung. Selbstverständlich aber tragen die während der Abklärung ausgeübten handwerklichen Tätigkeiten zur Kompetenzerweiterung bei.

Ausbildungsvorbereitung / Vorlehre

Ist der Beruf gefunden, kann im Rahmen einer berufsvorbereitenden Massnahme eine Vorlehre absolviert werden. Diese ist zur Vorbereitung einer Berufsausbildung gedacht. Während der Ausbildungsvorbereitung werden die beruflichen Vorkenntnisse vertieft und die praktischen und schulischen Fähigkeiten so weit trainiert, dass die anschliessende Ausbildung erfolgreich gestartet werden kann.

Im Ausbildungstraining...

  • wird die generelle Arbeitsfähigkeit im Hinblick auf eine zukünftige berufliche Massnahme trainiert - meist ist dies eine Berufsausbildung.
  • werden die persönlichen, sozialen und fachlichen Fähigkeiten verbessert und vertieft
  • werden Schlüsselkompetenzen trainiert: z.B. Ausdauer, Belastbarkeit, Lernbereitschaft, Pünktlichkeit, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit.


Die berufliche Abklärung...

  • dient der Orientierung für eine zukünftige berufliche Massnahme
  • ist ein Schritt Richtung Erstausbildung
  • dient dazu, die richtige Anschlusslösung zu finden
  • dient dazu, dass die angestrebte Berufsausbildung den Fähigkeiten und Interessen der lernenden Person entspricht


In der Ausbildungsvorbereitung...

  • werden die beruflichen Vorkenntnisse vertieft
  • werden die praktischen und schulischen Fähigkeiten trainiert, damit ein Start in die berufliche Ausbildung gelingen kann Dauer


Ausbildungstraining: 1 – 6 Monate
Berufliche Abklärung: 1 – 3 Monate
Ausbildungsvorbereitung: 1 – 12 Monate

Berufsbeschreibung als PDF